Was sind gute Windows XP Tipps und Tricks?

Themenübersicht > Windows     Veröffentlicht von: Gabriel -  13. November 2011

Schwierigkeit: einfach bis mittel
Anmerkungen: Mit zahlreichen Tipps und Tricks können Sie beim Windows XP die Sicherheit, das Netzwerk, die Performance und die Oberfläche Ihres Betriebssystems erheblich verbessern. Die folgende Anleitung zeigt, wie genau Sie Ihren Computer optimieren.
1
Programme, die Sie häufig verwenden, können Sie an das Startmenü heften, so dass Sie immer schnell zur Verfügung stehen können. Dabei müssen Sie im Starmenü mit der rechten Maustaste auf das gewünschte Programm klicken. Wählen Sie anschließend die Option „An Startmenü anheften“ aus. Im Windows Explorer funktioniert dieser Tipp bei allen .exe-Dateien. Falls Sie die angehefteten Programme jedoch wieder aus dem Startmenü lösen möchten, klicken Sie wieder mit der rechten Maustaste auf dieselbe Option.
2
Ihren Browser, Internet Explorer, können Sie mit Google aufrüsten, indem Sie die folgende Datei speichern: degoogle.reg. Hierzu müssen Sie auf die rechte Maustaste klicken und anschließend die Option „Ziel speichern unter“ wählen. Klicken Sie nun per Doppelklick auf die Datei, um die Informationen der Systemregistrierung hinzuzufügen. Nun erscheint beim nächsten Start Ihres Browsers die Google- Suchmaske in Ihrem Startfenster.
3
Temporäre Internetdateien können Sie bei Windows XP löschen, indem Sie im Menü Extras auf die Option Internetoptionen, anschließend auf Erweitert und Sicherheit klicken. Wählen Sie nun die Option „Leeren des Ordners Temporary Internet Files beim Schließen“. Mit diesem Trick werden alle Internetseiten, auf denen Sie in Ihrem Browser waren, nach dem Schließen gelöscht und Sie können nicht mehr einsehen, welche Internetdateien Sie aufgerufen haben.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung