Wie kann man von Windows zu Mac OS X wechseln?

Themenübersicht > Windows     Veröffentlicht von: Gabriel -  14. Februar 2012

Was man braucht: ein externer Datenspeicher, wie beispielsweise eine portable Festplatte
Kostenpunkt: Das Betriebssystem Mac OS X kann man kostenlos herunterladen.
Zeitaufwand: Die Formatierung und Neuinstallation eines Betriebssystems können mehrere Stunden in Anspruch nehmen.
Schwierigkeit: niedrig
Anmerkungen: Wer von Microsofts Betriebssystem Windows zu der Mac-Variante OS X wechseln möchte, sollte vorab alle privaten Daten sichern. Ein Betriebssystemwechsel sieht die vollständige Formatierung der genutzten Festplatte vor.
1
Sollte der Computer über lediglich eine Festplatte verfügen, auf welcher neben dem Windows-Betriebssystem alle privaten Daten abgelegt wurden, empfiehlt es sich, diese extern zu sichern.
2
Bei einer separaten Festplatte für diese Daten muss dieser Schritt nicht erfolgen.
3
Wenn das Betriebssystem Mac OS X heruntergeladen und auf eine CD gebrannt wurde, kann die Installation beginnen.
4
Die CD muss eingelegt und der Computer heruntergefahren werden.
5
Während des Boot-Vorgangs erkennt der Computer die Mac OS X-CD und startet diese. Im Verlauf dieses Prozesses muss das vorhandene Windows-Betriebssystem vollständig formatiert werden.
6
Wenn das Mac OS X-Betriebssystem installiert wurde, können beim ersten Startvorgang alle benötigten Treiber der CD entnommen werden, wie beispielsweise Exemplare für Drucker, Scanner oder sonstige Komponenten.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung